Luftgütemessung unterstützt Gesundheit und Heizverhalten

Seit dem Frühjahr 2020 wurde vielfach hinterfragt, wie gefährlich die Übertragung von virushaltigen Aerosolpartikeln aus Speichel und Atemflüssigkeit tatsächlich ist. Denn neben den Notwendigkeiten von Kontaktbeschränkungen während der Lockdowns, ist es auch die kalte Jahreszeit, die jeden wieder viel Zeit in den Wohnräumen verbringen lässt.

Besonders thematisiert wird das damit verbundene Risiko derzeit für Klassenräume, aber auch innerhalb von Wohnräumen steigt das Ansteckungsrisiko nachweislich für die Bewohner und ihre Besucher. Schlechtes Lüften ist daher nicht nur ein mit der Corona-Pandemie verbundenes Risiko, sondern bedeutet eine allgemeine gesundheitliche Beeinträchtigung.

Doch wie richtig Lüften?
Wie oft soll auf Stoß gelüftet werden, damit nicht zu viel Wärme entweicht?
Wie oft muss jedoch gelüftet werden, damit kein erhöhtes Risiko durch virushaltige Aerosolpartikel besteht?

Richtiges Lüften dank smartapart Ampelsystem

Direkt über die Standardansicht der HomeApp hat der Mieter einen Blick auf den aktuellen Status der Luftgüte in den Räumlichkeiten. Sobald für einen der Räume die Luftqualität als schlecht eingestuft wird, erscheint statt dem Luftgüte-Symbol ein rotes Warnzeichen.

Ein kurzes Tippen auf dieses Symbol gibt direkte Auskunft über die Details zu Luftgüte, Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Aus diesen Werten kann das smartapart-System zusätzlich ein Schimmelrisiko ermitteln und bei entsprechend konfigurierter Situation auch einen zusätzlichen Warnhinweis auslösen.

smartapart Home Luftguete

Standardansicht

smartapart Home Luftguete Alarm

Ansicht mit Alarm (rote Ampel)

Luftgütemessung mit smartapart -
Die Vorteile auf einen Blick

Mithilfe der Luftgütesensoren können Sie verschiedene positive Effekte für Ihre  Immobilie und Ihre Mieter nutzen. Denn richtiges Lüften unterstützt nicht nur die Gesundheit Ihrer Mieter, sondern kann durch die Vermeidung von Dauerlüften im Winter vergleichsweise explodierende Heizkosten einsparen helfen.

Vorteil 1: Kein erhöhtes Ansteckungsrisiko durch Aerosole

Raumluftqualität Aerosole

Durch die kontinuierliche Messung der Luftgüte kann das smartapart-System Ihre Mieter bei Überschreitung eines Schwellwertes warnen und einen Hinweis zum Lüften des entsprechenden Raumes geben.

Sie geben Ihren Mietern damit ein wirkungsvolles Hilfsmittel an die Hand, um an die tatsächlich angepasste Situation richtig zu lüften und so das Ansteckungsrisiko nicht unnötig zu erhöhen.

Vorteil 2: Vermeidung von Schimmelbildung

Raumluftqualität Schimmel

Mithilfe der Daten zu Luftqualität, Luftfeuchtigkeit und Temperatur kann das smartapart-System zusätzlich ein Schimmelrisiko ermitteln.

Werden die dafür typischen Schwellwerte überschritten, so kann der Mieter über das erhöhte Risiko informiert werden und durch Lüften, Heizen oder weiterer sinnvoller Maßnahmen die Bildung von Schimmel vermeiden.

Über entsprechend konfigurierte Situationen innerhalb der WebApp besteht auch die Möglichkeit, dass Sie als Vermieter über bestehende Schimmelrisiken in Ihrer Immobilie – beispielsweise bei Leerstand – informiert werden.

Vorteil 3: Einsparung von Heizkosten

Raumluftqualität Heizkosten

Gerade in den Wintermonaten bedeutet intensives Lüften auch ein Auskühlen der Räumlichkeiten. Denn zu oft wird statt der empfohlenen Stoßlüftung das Fenster angekippt und über viele Stunden ein Wärmeverlust in Kauf genommen, der durch zusätzliches Heizen ausgeglichen wird.

Dank der smartapart-Luftgütemessung können Ihre Mieter die optimale Lüftungsdauer nutzen und so die für ihre Gesundheit erforderliche Frischluft gewährleisten und zeitgleich den Wärmeverlust beim Lüften auf das notwendige Minimum reduzieren. Die Heizkosten werden also nicht unnötig in die Höhe getrieben.

Einsatzort

  • Wohnräume
  • Schlafräume
  • Hauswirtschaftsraum
  • u.v.m.

Beispiele unserer Sensoren

Luftgütesensor

Luftgütesensor
inkl. Feuchtigkeit & Temperatur

Bildquellen:
Header: © fizkes – stock.adobe.com; Vorteil 1: © Alexander Limbach – stock.adobe.com; Vorteil 2: © GChristo – stock.adobe.com; Vorteil 3: © MG – stock.adobe.com

Bieten Sie Ihren Mietern eine gesundheitliche Sicherheit!